New PDF release: Recht und Devianz als Interaktion: Devianz- und

New PDF release: Recht und Devianz als Interaktion: Devianz- und

By Michael Dellwing

Die vorliegenden Texte nehmen Bezug auf die grundlegenden Arbeiten Howard S. Beckers, Herbert Blumers und Stanley Fishs, deren Ansätze in erster Linie die lokale Kategorisierung im interaktiven Raum zwischen in konkreten Situationen handelnden Menschen betonen.

Sowohl die interaktionistische Devianzsoziologie als auch der Rechtspragmatismus haben in diesem Sinne lange gegen die place opponiert, Abweichung bzw. Kriminalität wären bereits im Vergleich von Verhalten mit sozialen bzw. rechtlichen Normen abstrakt bestimmbar. Das hat sie dazu bewogen, nicht Kategorien und ihre Erfüllung zu untersuchen, sondern die Prozesse, in denen solche Bestimmungen lokal geleistet werden: An die Stelle einer Erforschung rechtlicher oder sozialer Normen oder Ordnung haben sie eine Erforschung menschlicher Definitionsaktivität in Interaktionssituationen gesetzt. Sowohl devianzinteraktionistische als auch rechtspragmatistische Ansätze nehmen diese Aktivität und ihre Lokalität ernst: Lebensweltlich ausgehandelte, kontextuale und veränderliche Kategorisierungen, nicht irgendwelche wissenschaftlich-abstrakten Kategorien, sind die einzigen praktisch realen Ordnungen, die wir vorweisen können.

Show description

Read Online or Download Recht und Devianz als Interaktion: Devianz- und Rechtssoziologie in Prozessstudien PDF

Best german_15 books

Read e-book online Der Naturwissenschaftler als Unternehmer: Gründertypen und PDF

Mit Hilfe von 35 Interviews bildet Enrico Sass verschiedene Gründertypen und Nicht-Gründertypen: vom Professor, der sein Unternehmen an der Börse platzierte, bis hin zum overseas renommierten Wissenschaftler, der mehr als zwei Biotechnologieunternehmen entstehen ließ. Dem Leser wird eine Antwort auf die Frage gegeben, welche typenspezifische Spannweite sich vom Grundlagenforscher bis hin zum nach Unabhängigkeit strebenden Existenzgründer konstruieren lässt.

Get Effizienz und Effektivität durch Verteidigungskooperation: PDF

Verteidigungskooperation kann zu ökonomischen und militärischen Vorteilen führen. Philipp Gallhöfer stellt ein theoretischesModell auf, um die quantitativen Auswirkungen von Verteidigungskooperation zu berechnen. Das Modell wird in vier Fallstudien angewendet, unter anderem beim Europäischen Lufttransportkommando in Eindhoven und beim I.

Spielend gewinnen: Gewinnstrategien für die 50 bekanntesten by Nils Hesse PDF

​​Das Buch fasst konkret und verständlich die wichtigsten Gewinnstrategien für die 50 bekanntesten Karten- Brett-, Würfel-, Karten- und Gewinnspiele zusammen, die sofort angewandt werden können. Griffige Faustformeln und die wichtigsten mathematischen Berechnungen zeigen: Der Weg zum Gewinn führt nicht über Zufall und Glück, sondern über Logik und Strategie.

Extra info for Recht und Devianz als Interaktion: Devianz- und Rechtssoziologie in Prozessstudien

Sample text

Ihn zum Ausgangspunkt einer Kritik machte, die sein herrschaftskritisches Potential schärfen sollte“ (Kreissl 1996, S. 23), wie Heinz Steinert schreibt, „die Durchsetzung von Kategorisierungen, Definitionen von Menschen und Dingen, ist Herrschaft und ermöglicht erst die Institutionalisierung weiterer Herrschaftsmanöver“ (1985, S. 35). Beide Grundierungen wurden jedoch als uninteraktionistisch herausgestellt. In ihnen wäre die Zuschreibung lediglich Folge letztlich doch objektiver Bedingungen und Regeln.

Diese „aktive Suche“ nach Anzeichen, dass eine Definitionsniederlage bevorstehen könnte, nimmt die Form der Suche nach „discrepant accounts and ulterior motives“ an (Frohman 1991, S. 215): Aussagen, die als nicht eindeutige Definition gelesen werden und die daher Ansätze einer Gegendefinition bereits beinhalten, die der nächste Partner in der Koalition (aufgrund der Unschuldsvermutung) zum Anlass nehmen könnte, die Opferdefinition nicht mitzutragen. In dubio pro reo ist die Anleitung, im Zweifelsfall mit dem (vermeintlichen) Täter zu definieren.

1007/978-3-658-04270-7_3 37 38 3 Das interaktionistische Dreieck Bedingung des Zuschreibungserfolgs handeln; eine solche Grundierung würde die Innovation des Ansatzes sogleich wieder in Frage stellen. Macht ist zugeschrieben, wird nicht gehalten (vgl. Foucault 1994), und auch Regelbrüche können nicht als objektive Grundlagen gelten (vgl. Keckeisen 1974). Dennoch ist ein Berufen auf die Regel zur Legitimation einer Zuschreibung auf eine Person unerlässlich. In diesem Berufen wird die Regel ebenso wie die beteiligten Personen etikettiert, wodurch sich eine vollständige interaktionistische Devianzsoziologie mit allen daraus entstehenden Achsen der Zuschreibung auseinanderzusetzen hat.

Download PDF sample

Rated 4.65 of 5 – based on 17 votes
Comments are closed.