Download e-book for kindle: Betriebliche Informationskonzepte: Von Hypertext zu by Wolfgang Riggert

Download e-book for kindle: Betriebliche Informationskonzepte: Von Hypertext zu by Wolfgang Riggert

By Wolfgang Riggert

Leistungsfähige, cutting edge Informationssysteme sind heute für Unternehmen unverzichtbarer Ausdruck ihrer Wettbewerbsfähigkeit. Verfügbarkeit, Verteilung, Akkumulation und Qualität der Informationen werden dabei zu einem Gradmesser des Erfolges. Der Leser erhält einen praxisbezogenen Überblick über die wichtigsten Techniken und Konzepte betrieblicher Informationsverarbeitung. Besonderes Gewicht liegt auf einer kompakten, übersichtlichen Darstellung der aktuell diskutierten Konzepte und deren praxisgerechter Einordnung. Ziel ist es, das Erfolgspotential der Vielfalt der Möglichkeiten des Informationsmanagements aus technischer Sicht zu beleuchten und Wissensdefizite und Vorbehalte gegenüber neuen Konzepten abzubauen.

Show description

Read Online or Download Betriebliche Informationskonzepte: Von Hypertext zu Groupware PDF

Best groupware books

Read e-book online Groupware and the World Wide Web PDF

The appearance of the realm huge internet has replaced the views of groupware platforms. The curiosity and deployment of net and intranet groupware suggestions is starting to be quickly, not only in educational circles but in addition within the advertisement area. the 1st iteration of Web-based groupware instruments has already began to emerge, and top groupware owners are urgently adapting their items for compatibility and integration with internet applied sciences.

Download PDF by Adelino Santos (auth.): Multimedia and Groupware for Editing

Multimedia strategies allow the creation of non-traditional records containing enourmous quantities of knowledge. The creation of such files through a bunch, in preference to somebody, is the most topic of this booklet. a bunch must converse, and multimedia expertise can be utilized to reinforce crew communique.

Download PDF by Philipp Haberstock: Executive Information Systems und Groupware im Controlling:

Klassische govt details platforms (EIS) sind oftmals statische und passive Systeme, die den Anforderungen eines prozessorientierten Controlling nicht genügen. Ausgehend von der Integration von EIS und groupware-basierten Workflow-Management-, Projekt-Management- und Knowledge-Management-Komponenten konzipiert und realisiert Philipp Haberstock das Prozessorientierte Team-Controllingsystem (ProTeCos).

Download e-book for kindle: Groupware enabled Data Warehouse: Management Support für by Andreas Seufert

Als wisdom employee sind Prüfungs- und Beratungsgesellschaften in besonderer Weise vom Übergang zur Informationsgesellschaft betroffen. Die schnelle und versatile Adaptionsfähigkeit an marktliche Veränderungen wird für sie daher zum entscheidenden Wettbewerbsfaktor. Andreas Seufert entwickelt unter dem Leitbild des professionellen information Unternehmens eine Informationssystemarchitektur für die Prüfungs- und Beratungsgesellschaft des 21.

Additional info for Betriebliche Informationskonzepte: Von Hypertext zu Groupware

Sample text

Interoperabel - eine Zusammenarbeit mit Systemen anderer Hersteller erlauben. 3: Einfiihrungsmerkmale unter systemanalytischem Blickwinkel Jstanalyse bestimmt die organisatorischen Rahmenbedingungen ScbwacbsteHenanalyse bewertet die identifizierten Restriktionen Systementwwf beschreibt die Anforderungen an das Projekt Installation bettet das neue System in die DV-Umgebung nach unterschiedlichen Gesichtspunkten ein Qualititssicbenmg fiihrt begleitende MaBnahmen durch Anzahl der Arbeitspliitze Verteilung der Funktionalitiit auf die Arbeitspliitze vorhandene und nutzbare DV-Infrastruktur Ressourcenverfiigbarkeit Budget Kommunikatioosbeziehungen bekanote Schwachstellen Geschaftsprozessorientierung mit der Moglichkeit der ablauforganisatorischeo Neugestaltung voo Tatigkeiteo System- und Softwarenutzuogsprofi} Systemumstellung : stufenweise, welche Funktioneo in welcher Reihenfolge oder Umstei1ung in einem Zuge Datenportierung- und konvertierung : existieren Schnittstellen zu anderen Applikationen oder Systemen organisatorische Umsetzung des oeuen Konzeptes technische Migration auf das neue System Schulung Benutzerservice Systemmanagement Hotline-Service 25 Betriebliche Informationsverarbeitung Akzeptanzproblematik Begleitend sind Gesichtspunkte des allgemeinen Projektmanagements zu beach ten, die den Erfolg der Einfuhrung gefahrden k6nnen.

45 - 66. : Die technischen Nutzenpotentiale sind ausgeschopft, in: Computerwoche EXTRA Heft 3, 1993, S. 8 9. : Moglichst wenig Geld ausgeben, in: Computerwoche EXTRA Heft 4,1991, S. 8 -10. : Ein vollig neuer Ansatz muss her, in: Computerwoche FOCUS Heft 3,1992, S. 4 - 7. [15] Konzepte - Untemehmen brauchen LOsungen, in: Computerwoche FOCUS Heft 3, 1992, S. 11 - 13. 33 2 Dokumentenaustausch in offenen Systemen Die Arbeit mit einem Textverarbeitungsprogramm gehort heute zurn Biiroalltag. Nicht selten sollen dabei Dokurnente erstellt werden, die Zeichnungen oder Tabellen in Texte integrieren.

1 Planungsvoraussetzungen Organisatorische Einflussfaktoren Technische Einf1ussfakloren Bei der lnitiierung von Projekten zur Neugestaltung der Informationsverarbeitung sind einige organisatorische Fragen im Vorfeld zu klaren: ~ Welchen Untemehmenszielen dient die Neustrukturierung? ~ Welche Organisationsveranderungen sind zu erwarten? ~ Welche und wieviel DV-Technologie ist zu bewaltigen? ~ Welche Risiken bestehen beziiglich der Einfiihrung und Akzeptanz? :. :. :. interoperabel - eine Zusammenarbeit mit Systemen anderer Hersteller erlauben.

Download PDF sample

Rated 4.00 of 5 – based on 47 votes
Comments are closed.